Ausschmückung der Motorräder

Auffällig ist die Ausschmückung der Motorräder mit grünen Girlanden oder Kränzen, die auch farbige Blumen enthalten.

Betrachtet man die Ausschmückungen tatsächlich als Kränze, so kommt ein Anlass in Frage: Die Bestattung des jungen Reichbannermannes Kurt Meier am 28.1.1931. Meier war bei einer Auseinandersetzung mit SA-Leuten am Feierabend nah des Werkstors der MIAG tödlich angeschossen worden. An die 20.000 Menschen aus der Braunschweiger Arbeiterbewegung kamen zur Trauerfeier auf den Hauptfriedhof, eine der größten antifaschistischen Demonstrationen unter Beteiligung auch von kommunistischen Organisationen. Wie einem Foto in der Zeitung des Reichsbanners zu entnehmen ist, hielten Jungbannermänner mit weißen Hemden die Totenwache. 

Gegen eine solche Deutung spricht die Tatsache, dass die Motorradfahrer für einen Tag Ende Januar sehr dünn gekleidet sind.